Menschen die rechtschreibfehler korrigieren


21.01.2021 07:00
Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen, die immer
Manche Menschen verspren ein regelrecht physisches Unbehagen, wenn sie auf sprachliche Fehler stoen, andere schlieen aus kleinen Irrtmern in der Schriftsprache gleich auf schwere Charakterfehler. Sie knnen einfach damit leben wie mit jeder anderen Marotte auch oder es zu Ihrem Vorteil nutzen. An letzteren stren sich vor allem Menschen, die geringere Ergebnisse bei. GPS wirkt sich nicht direkt auf die krperliche Gesundheit aus, kann jedoch das psychische Wohlbefinden beeinflussen, Angstzustnde induzieren und eine Person nervser und zwanghafter machen. Viele Menschen erkennen diese Fehler, aber diejenigen, die an einem Grammatik-Pedanterie-Syndrom leiden, stren sich daran besonders und erleben einen unerklrlichen Drang, sie zu korrigieren. Wohl aber von ihrer Persnlichkeit. Es gibt einige Studien, die das Grammatik-Pedanterie-Syndrom mit, zwangsstrungen (obsessive-compulsive disorder bzw.

OCD) in Verbindung bringen. "Menschen nehmen die Welt eben unterschiedlich wahr, da kommt die Persnlichkeit ins Spiel sagt der Psychologe Franz Neyer von der Universitt Jena. Obwohl GPS keine von rzten belegte Diagnose ist, kann es sich jedoch immer noch um ein Symptom einer Zwangsstrung handeln, die wiederum eine verifizierte Diagnose ist. Dabei handelt es sich ganz im Gegenteil um hochemotionale Themen. Falls die GPS-Symptome jedoch eher unaufdringlich sind, mssen Sie sich nicht unbedingt professionelle Hilfe suchen. Es ist nicht berraschend, dass Menschen mit Grammatik-Pedanterie-Syndrom hufig zu groartigen Korrekturlesern und Redakteuren werden, die alle Fehler schnell und przise erkennen knnen. Psychologie eingeordnet, das Neurotizismus, Extraversion, Offenheit, Gewissenhaftigkeit und Vertrglichkeit auslotet. 8.4k um 12:05 2 Minuten Lesezeit. Infolgedessen entwickeln viele Betroffene bestimmte Rituale, von denen man glaubt, dass sie dabei helfen, die ngste zusammen mit den anderen intensiv erlebten Gefhlen zu berwinden.

Das Internet ist voll mit Menschen, die sich ber Schreibfehler in Texten mokieren. An Rechtschreibfehlern, bei denen der Effekt deutlich grer war, strten sich neben den introvertierten auch eher gewissenhafte Menschen und solche, die weniger offen fr neue Erfahrungen sind  anscheinend eben auch, was unkonventionelle Schreibweisen angeht. In diesem Fall kann das Gesprch mit einem Therapeuten hilfreich sein. Dabei schnitten die Absender der fehlerhaften Texte grundstzlich schlechter. Daher sei es grundstzlich plausibel, dass zum Beispiel Extrovertierte etwas lockerer reagierten und Fehler nicht so ernst nhmen. Vertrglichkeit aufweisen, also tendenziell streitlustiger und misstrauischer sind. Ihre 83 Probanden sollten fiktive Kandidaten bewerten, die sich per E-Mail auf eine Mitbewohner-Suchanzeige bewarben. Im Kreditantrag zeigt sich das Gegenteil.

Tatschlich deuten neuere Studien darauf hin, dass dieses Syndrom eine echte Krankheit und mglicherweise sogar eine Form einer Zwangsstrung ist. Manche Menschen finden Grammatikfehler unertrglich, die Probanden sollten dann einschtzen, ob ein Kandidat wohl einen guten Mitbewohner abgeben wrde - ob er etwa sympathisch sei, zuverlssig oder klug. Persnlichkeitstest nach dem Fnf-Faktoren-Modell. Julie Boland und Robin Queen von der University of Michigan wollten wissen, welche Menschen besonders empfindlich auf Fehler in der Schriftsprache reagieren. Ausgerechnet der Hang zum Neurotizismus hatte demnach keinerlei Einfluss auf die Einstellung zu sprachlichen Irrtmern.

Seit Jahren wird versucht, das Syndrom und seine Ursachen zu verstehen. Besonders gewissenhafte und weniger offene Personen dagegen konnten vor allem Tippfehler nicht leiden, Grammatikfehler verziehen sie leichter. Das rumen auch die Autorinnen ein, betonen aber, dass auch kleine Effekte Konsequenzen haben. Dabei kam unter anderem heraus, dass Menschen, die sich stark an Rechtschreibfehlern stren, tendenziell introvertierter sind. Tatschlich hat eine frhere Studie gezeigt, dass sprachliche Fehler beispielsweise in einem Kreditantrag die Chancen mindern.

Das sagt genauso viel ber ihre Persnlichkeit aus wie ber die Qualitt der Texte, wie nun eine Arbeitsgruppe um Julie Boland von der University of Michigan berichtet. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht existiert. Menschen, die an Zwangsstrungen leiden, haben intrusive Gedanken, die ihnen Unbehagen bereiten, sie verngstigen oder erschrecken. Reading Time: 2 minutes ber das Grammatik-Pedanterie-Syndroms (GPS) gibt es bisher keinen Wikipedia-Eintrag. Allerdings warnt er davor, die Sache berzubewerten: Die Effekte seien doch sehr klein. Alle Texte waren gleichen Inhalts. Es stellte sich heraus, dass das Syndrom nichts mit Alter, Geschlecht oder Bildungsniveau zu tun hat. Betroffene knnen sich auch ngstlich, frustriert und unwohl fhlen, nachdem sie diese Fehler lediglich gesehen haben. Grammatikfehler kommen berall vor.

Eine von GPS betroffene Person empfindet das hnlich: Sie hat den starken Drang, jeden Grammatikfehler oder Tippfehler zu korrigieren, den sie sieht. WAS verursacht DAS grammatik-pedanterie-syndrom? Insgesamt zeigte sich hnlich wie in frheren Studien, dass Schreibfehler generell ein schlechtes Licht auf Verfasserin und Verfasser werfen  allerdings ist der Effekt in Bolands Studie fr Rechtschreibfehler ausgeprgter als fr Grammatikfehler. Zudem finden viele soziale Kontakte heute auf schriftlichem Weg statt - vom Online-Dating bis zur Wohnungssuche. M Menschen, die am Grammatik-Pedanterie-Syndrom (GPS) leiden, fhlen sich von grammatikalischen Fehler extrem gestrt und verspren den Drang, jeden einzelnen zu korrigieren. Solche Reaktionen sagen jedoch womglich auch etwas ber die Persnlichkeit des Kritikers aus, wie eine krzlich im Fachmagazin. Studie wurde versucht, den Zusammenhang zwischen GPS und bestimmten persnlichen Charakteristika zu finden. Andere fanden Grammatikfehler unertrglich, wieder andere konnten Tippfehler nicht ausstehen. Orthografie ist nicht so wichtig? Was genau verursacht diesen Zustand?

In einer im Jahr 2016 durchgefhrten. Es ist ein Rtsel, warum Grammatik und Orthografie den Ruf des Drgen, Trockenen einfach nicht loswerden. Diesen Studien zufolge knnte GPS eine Form von OCD sein, wenn die Betroffenen eine erhhte und zusammenhangslose Angst vor grammatikalischen Fehlern aufweisen. Das hngt davon ab, wie Sie sich fhlen. Wenn Sie den Wunsch verspren, grammatikalische Fehler zu erkennen und zu korrigieren, sollten Sie eine Karriere als Redakteur oder Korrekturleser in Betracht ziehen! Wenn Sie einen Freund haben, der jeden begangenen sprachlichen Fehler korrigiert oder Ihnen solche Leute online begegnen, dann haben Sie es wahrscheinlich mit Personen mit GPS zu tun. Die Forscherin kommt nmlich in einer Studie an 83 Personen zu dem Schluss, dass Persnlichkeitseigenschaften groen Einfluss darauf haben, wie Menschen auf Rechtschreib- und Grammatikfehler in Texten reagieren. Die Ergebnisse zeigten jedoch, dass introvertierte Menschen eher dazu neigen, sich ber Fehler und Tippfehler zu rgern. Muttersprachler machen sie; Nichtmuttersprachler machen sie noch hufiger. Aber in der Bewertung gab es groe Unterschiede: Manche Probanden strten sich kaum an der einen oder anderen Sorte Fehler.

Neue artikel