Beispiel aufsatz


03.03.2021 22:02
Zitierregel fr einen Zeitschriften-, aufsatz
: Ein bibliographischer Plan aus dem Jahre 1826. Hiersemann, Stuttgart 1999, isbn.

Eine Expertenbefragung mittels Delphi-Technik in Archiven und Bibliotheken in Deutschland, sterreich und der Schweiz. In Deutschland wurden bis ins. Auch Bibliothekskataloge werden meist nur als Bibliografie bezeichnet, sofern sie als Bestandsverzeichnisse in gedruckter Form vorliegen. Eine, bibliografie oder, bibliographie ( altgriechisch fr Bcherbeschreibung, frher auch, bibliognosie oder, bibliologie ) ist ein eigenstndiges, verzeichnis von, literaturnachweisen bzw. Inhaltsverzeichnis, bibliografien sind ein unerlssliches Hilfsmittel in der. Hiersemann, Stuttgart 2005, isbn. 1 (1954) ff, issn Sekundrliteratur zur Bibliografienkunde: Helmut Allischewski: Bibliographienkunde. Eine Einfhrung in die Praxis der Literaturerschlieung. Zweite Ausgabe in der Fassung vom.

Fr den privaten Gebrauch gibt es zur Erstellung und Verwaltung von Bibliografien verschiedene Literaturverwaltungsprogramme. 1980 (5 Bde.) Es gibt bereits eine ganze Reihe von Metabibliografien zu einzelnen Fachgebieten, sodass die Zusammenstellung einer Bibliografie der Metabibliografien durchaus sinnvoll wre. Ber eine bestimmte Person ( objektive Personalbibliografie ). 2869., hier:. 1898 grndeten Paul Otlet und Henri La Fontaine in Brssel unter dem Namen Institut International de Bibliographie (IIB) das Mundaneum mit der Absicht das gesamte Schrifttum der Welt als Bibliografie in Zettelksten zu erfassen. Hufige Typen von Bibliografien sind: 1 Nationalbibliografien und Regionalbibliografien verzeichnen Werke innerhalb eines bestimmten Gebietes. Joshua Decter: Monographie: Ein Garant fr bestndige Vergnglichkeit. Whrend die, monografie eine vollstndige Abhandlung ber einen Gegenstand beinhaltet, liefert die Bibliografie eine vollstndige bersicht der Literatur zu einem Gegenstand unter einem bestimmten Auswahlkriterium.

Internationale Bibliographie der Bibliographien 19591988. Kommentierte Bibliografien (auch analytische Bibliografien, bibliographie raisonne ) verzeichnen nicht blo die Titel und Publikationsdaten, sondern kommentieren bzw. Sie wird allerdings heute vollstndig durch elektronische Datenbanken verdrngt. Exemplarische Ausgabe: Instruktionen fr alphabetischen Kataloge der Preuischen Bibliotheken vom. Zu den wichtigsten zhlen: Hartmut Walravens (Hrsg.

Literatur die, biografie, die auch das, gesamtwerk bzw. Die Weimarer Klassik behandeln, eine Monografie eher Die Figur des Mephisto in Goethes Faust. Friedrich Domay: Formenlehre der bibliographischen Ermittlung. In: Texte zur Kunst,. . Die ersten derartigen Verzeichnisse entstanden in Deutschland, Frankfurter Messkatalog (15641749) und Leipziger Messkatalog (15941860 spter die Bibliographie von Deutschland bei Brockhaus (1826) 2 sowie die Allgemeine Bibliographie, verlegt von Hinrichs (1842 seit 1893 unter dem Titel: Wchentliches Verzeichnis der erschienenen und. Auch die Abgrenzung zum Handbuch ist mitunter nicht eindeutig: Sein Gegenstand ist breiter gefasst als der einer Monografie.

Fachportal fr die Geschichtswissenschaften ( Memento vom. Walter de Gruyter,. Bibliografien, die als Teil eines anderen Werkes darin verwendete Literatur nachweisen, werden eher als. Im Gegensatz zu klassischen Bibliothekskatalogen knnen Bibliografien auch unselbstndige Literatur verzeichnen, das heit Aufstze aus Zeitschriften und Sammelbnden (. In: Brsenblatt fr den Deutschen Buchhandel Frankfurter Ausgabe. Wissenschaft, bearbeiten, quelltext bearbeiten, in der, wissenschaft ist die Grenze zwischen Monografie und. Die Monografie gliedert sich dabei in die Abschnitte Anforderungen an Eigenschaften, Identitt, Reinheit und Gehalt sowie eine Sammlung von analytischen Methoden zur Bestimmung der letzten drei Gren.

Die Erstellung oder die Lehre von der Erstellung eines solchen Verzeichnisses. Allgemeinbibliografien und Fachbibliografien, da sie immer einem ganz konkreten Zweck ausgerichtet sind. Bei Quellenangabe und Bibliographie in wissenschaftlichen Texten wird lediglich zwischen Monografien, Beitrgen in Sammelbnden und Fachzeitschriften sowie Internetquellen unterschieden. Ein eigenes Regelwerk bilden beispielsweise die Wikipedia:Zitierregeln. Je nach Inhalt unterscheidet man zwischen. Zwei Vortrge, gehalten auf einem Fortbildungsseminar der Fachhochschule fr Bibliothekswesen, Stuttgart,./22.

Joachim Krause: Bibliographieren in Praxis und Unterricht. Zeitschriftendatenbanken die anders hufig nicht zu ermitteln sind. Fr das Verzeichnen der Literatur in einer Bibliografie mit Hilfe von Metadaten existieren in der Regel Standards (z. Beurteilen die Werke nach deren Inhalt. Als, monografie (auch, monographie ; griechisch monographa, Einzelschrift) bezeichnet man im Gegensatz zum. Eberhard Bartsch: Die Bibliographie. Zeitschrift fr Bibliothekswesen und Bibliographie. November 1968 ( Archiv fr Geschichte des Buchwesens.

Arzneibcher Bearbeiten Quelltext bearbeiten Im Arzneibuch werden im Monografieteil die Eigenschaften und Anforderungen einzelner Stoffe ausfhrlich behandelt. Hauptartikel: Liste von Bibliografien Die Zahl der bisher erstellten Bibliografien ist sehr hoch. Wilhelm Totok, Rolf Weitzel : Handbuch der bibliographischen Nachschlagewerke. Verffentliche Deine Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten Interpretationen auf und wir bessern Dein Taschengeld auf. Saur, Mnchen 19982007, isbn (13 Bde.; Paralleltitel: International bibliography of bibliographies ). Von letzteren, die durchaus auch von einem einzigen Autor verfasst sein knnen, unterscheidet sich die Monografie formal in der Regel durch Thesenbildung und eine klare Fragestellung, weshalb man sie auch als eine Art wissenschaftlichen Aufsatz in Buchlnge bezeichnen kann. 2, unerheblich dabei ist die Anzahl der Autoren. Andere Beispiele sind die Karteiform, zum Beispiel bei Bibliothekskatalogen, oder die Bandform, bei Bibliothekskatalogen lteren Datums, hier wurden die Titelaufnahmen fortlaufend auf leere Seiten notiert und in Buchbnde eingeklebt. So wrde zum Beispiel ein Handbuch. 329: geschlossen und erschpfend.

Neue artikel